Hund pinkelt

HUND PINKELT - SO KRIEGST DU DEINEN HUND STUBENREIN!

Zuletzt aktualisiert am

Diese Seite ist ein unabhĂ€ngiger Ratgeber fĂŒr den Problemfall, dass Hunde in die Wohnung pinkeln.

Hinweis: Alle Links, die mit einem * markiert sind, stellen Links dar, bei denen bei Klick auf den Link ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt wird. Mithilfe dessen verdient der Betreiber der Website bei einem Verkauf eine Provision, was dazu fĂŒhrt, dass diese Website finanziert werden kann. Die Speicherung erfolgt anonymisiert. Weitere Informationen hierzu in der DatenschutzerklĂ€rung

ÜBER HUND-PINKELT.DE

hund-pinkelt-über-ich

Hey, ich bin Tim und habe aktuell zwei Hunde, die ich als Welpen bekommen habe und erziehen musste. Meine Familie hat Hunde seitdem ich ein kleines Kind war. Von daher habe ich immer mit Hunden gelebt und konnte viele Erfahrungen sammeln. Den Hund stubenrein zu bekommen, war immer eine zentrale Herausforderung. Ich möchte Dir meine Erfahrungen weitergeben.

Dass Hunde pinkeln, ist jedem bekannt. In der Regel sollten Hunde das draußen erledigen. Oftmals tun Sie das aber nicht und pinkeln in der Wohnung oder im Haus auf den geliebten Teppich, gegen die neuen VorhĂ€nge, auf den schönen Laminat oder wenns ganz Dicke kommt sogar ins Bett. Ich habe mich mit dem Thema genauer auseinandergesetzt und möchte Dir gerne Helfen, das Problem zu bekĂ€mpfen. Auf der Seite findest Du eine Lösung, wie auch Dein Hund es schafft, nachhaltig stubenrein zu werden.

ALLGEMEINES

hund-pinkelt-in-wohnung-header

Ein Hund muss je nach GrĂ¶ĂŸe und Gewohnheit in der Regel mindestens 3 Mal draussen pinkeln. Hat der Hund nicht die Möglichkeit, das so oft zu tun, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass mal was in die Wohnung geht. Aber manchmal liegt es gar nicht daran, dass der Hund wirklich dringend pinkeln muss und die Blase randvoll ist, sondern andere GrĂŒnde sind verantwortlich fĂŒr das Pinkeln im Raum sind. Hunde sind sehr sensibel. Und so spielen nicht selten psychologische GrĂŒnde eine entscheidende Rolle fĂŒr das Pinkeln in der Wohnung. Erziehung, Wohnsituation, Verhalten des Halters oder Charakter des Tieres variieren von Hund zu Hund so sehr, dass es keine pauschale Antwort auf die Frage gibt. Neben psychologischen GrĂŒnden können aber auch Krankheiten ursĂ€chlich sein.

WO PINKELN HUNDE ÜBERALL HIN?

ZunÀchst aber einmal eine Auflistung an GegenstÀnden/Orten, an denen Hunde in der Wohnung pinkeln können:

  • Auf den Fußboden: Das kann gefĂ€hrlich werden, da kleine Spalten dafĂŒr sorgen, dass der Urin des Hundes den Boden aufquillt.
  • Auf den Teppich: Es bleiben Flecken, die man nur schwer wieder rausbekommt.
  • Gegen den Vorgang: Vielleicht nicht ganz so schlimm, denn einen Vorhang/Gardine kann man in der Regel waschen.
  • Ins Bett: Das ist wiederum sehr unvorteilhaft, da der Urin in die Matratze eindringt und sich dort festsetzt. Ein bakterieller Traum.
  • Ans eigene oder fremde Bein: Auch das kommt oft vor; der Hund pinkelt einfach gegen Menschen.
  • Gegen Möbel: Hunde pinkeln gerne auch mal gegen die Couch, gegen den Tisch/Stuhl oder gegen das Buchregal.
  • Gegen die Wand: Auch nicht schön, wenn der Hund gegen die Wand pinkelt, da hilft nur neu tapezieren oder neu streichen. Mit Pech dringt auch FlĂŒssigkeit in die Wand ein.
  • Gegen das eigene Körbchen: Auch das passiert, der Hund pinkelt sein eigenes Revier voll.

DIE GRÜNDE FÜR DAS PINKELN IN DER WOHNUNG VERSTEHEN

Es gilt zunĂ€chst einmal, die GrĂŒnde fĂŒr das Pinkeln zu identifizieren. Ich gebe einmal klassische GrĂŒnde und Verhaltensweisen an, aber im Zweifel lĂ€sst sich das vielleicht nur durch einen Tierarzt oder einen Fachmann exakt bestimmen. Hier gilt es vorher auszuprobieren, vielleicht lĂ€sst sich das Problem ohne teure Hilfe lösen.

  • Grund 1 – Angst: Oftmals pinkeln Hunde aus Angst in die Wohnung. LĂ€sst Du Deinen Hund oft alleine? Viele Hunde haben in diesen Situationen Angst, dass Du nicht wieder kommst. Das fĂŒhrt in einigen FĂ€llen zum unkontrollierten Urinieren.
  • Grund 2 – Revierkampf: Es kann durchaus sein, dass nicht klar ist, wer der Chef im Ring ist. Pinkeln in der Wohnung kann darauf hindeuten, dass der Hund sein Revier markiert und damit ausdrĂŒcken möchte, dass er der Chef ist. Auch kann dies passieren, wenn Du noch andere Haustiere hast oder oftmals Besuch von anderen Hunden.
  • Grund 3 – Dein Hund ist krank: Auch Hunde können an BlasenentzĂŒndungen oder inkontinenten Verhalten leiden. Wenn alle anderen GrĂŒnde ausschließen, sollte der Tierarzt auf jeden Fall mal den Hund auf Blasenprobleme untersuchen.
  • Grund 4 – Hormonelle Schwankungen: Es kann vielleicht auch sein, dass Dein Hund hormonelle Schwankungen hat, vielleicht gerade lĂ€ufig ist o.Ă€. In einigen FĂ€llen fĂŒhrt das auch zu temporĂ€ren Pinkel-Problemen.
  • Grund 5 – Protest: Hunde pinkeln ganz oft aus Protest in die Wohnung. Vielleicht möchte der Hund mehr Aufmerksamkeit, vielleicht ist er nicht ausgelastet genug. Vielleicht macht sein Essen ihm nicht satt.
  • Grund 6 – Dein Hund ist nicht stubenrein: Es kann auch sein, dass Dein Hund noch nicht stubenrein ist. Vielleicht hat er noch nicht gelernt, draussen zu pinkeln. Was man da tut, zeige ich spĂ€ter.

SO SOLLTE MAN SICH VERHALTEN

hund-pinkelt-verhalten-2

Je nach Grund fĂŒr das unkontrollierte Pinkeln in der Wohnung sollte entsprechend gehandelt werden. Nur wer die Ursache kennt, kann langfristig das Problem bekĂ€mpfen. Es gibt jedoch hĂ€nge Verhaltensweisen, mit denen ich auch gute Erfahrungen gemacht habe:

  • Den Hund nicht beschimpfen oder gar den Kopf in den Urin halten. Das sende falsche Signale an den Hund. Es reicht ein normales, bestimmtes „Nein“, mehr nicht. Lieber solltest Du die Dinge, die der Hund gut macht, positiv verknĂŒpfen, indem Du Deinen Hund draussen nach dem Pinkeln ordentlich belohnst („Brav“ und Leckerei).
  • Oft genug rausgehen: Der Hund sollte einen festen Rhythmus haben, in welchem er draussen ist. Jeder Hund ist anders, finde heraus, was die beste Vorgehensweise ist. Du solltest auch vor dem Schlafengehen noch einmal Gassi gehen.
  • Fester Nahrungszyklus: Auch sollte der Hund feste Zeiten haben, zu denen er frisst. SpĂ€t Abends sollte der Hund keine Nahrung mehr aufnehmen.
  • Direkt morgens sollte man auf jeden Fall ausgehen, denn ĂŒber Nacht sammelt sich Urin in der Blase und der Hund muss nach dem Aufstehen.
  • Absolutes Tabu (sollte auch jedem klar sein): Bitte gib Deinem Hund nicht weniger zu trinken, um das Pinkeln zu unterbinden. Das kann zu ernsthaften gesundheitlichen SchĂ€den fĂŒhren.

WIE BEKOMME ICH MEINEN HUND STUBENREIN?

hund-uriniert

Einen Hund stubenrein zu bekommen ist gar keine schwarze Magie. In der Regel passiert dieses im frĂŒhen Welpenalter. Ich habe das bei meinem Hund folgendermaßen hingekriegt:

  • StĂ€ndiges Rausgehen: Du solltest am Anfang so oft wie möglich mit Deinem Hund Gassi gehen. Dabei ist das A und O das Loben nach dem Pinkeln draussen. Sobald Dein Hund gepinkelt hat, lobe ihn krĂ€ftig und gib eine Leckerei.
  • Beobachten: Beobachte Deinen Hund und lerne zu verstehen, wann er pinkeln muss. Vielleicht verhĂ€lt er sich ja unruhig, ist stark am SchnĂŒffeln oder so. Dann bringe ihn schnell raus und belohne ihn, wenn er gepinkelt hat.


Es ist jedoch auch so, dass man nicht so schnell rauslaufen kann, wie der Hund pinkeln muss (z.B. wenn man im fĂŒnften Stock wohnt). In diesem Fall gibt es eine Lösung, die mir sehr gut weitergeholfen hat: Welpen-Pads.

Mit diesen Pads kannst Du Deinem Hund von der Wohnung aus beibringen, an bestimmten Stellen zu pinkeln, um mehr Kontrolle ĂŒber Deinen Hund zu erhalten und ihn langsam von der Wohnung Richtung draussen zu bewegen.

Und so funktioniert das Prinzip:

Lege in Deiner Wohnung an ein oder zwei gut erreichbaren Stellen ein Welpen-Pad aus. Wenn Du dann merkst, dass Dein Hund mal pinkeln muss, dann setzte ihn schnell auf das Pad. Darauf lĂ€sst Du Deinen Hund das GeschĂ€ft verrichten und lobst ihn im Anschluss dafĂŒr. Der Hund wird schnell merken, dass der auf das Pad pinkeln muss. Im weiteren Verlauf des Trainings beförderst Du das Pad immer weiter in Richtung TĂŒr. Durch die TĂŒr gehst Du ja mit dem Hund Gassi, sodass Du nach einer Zeit die Pads mehr und mehr verschwinden lĂ€sst. Jetzt merkst Du, wenn Dein Hund mal muss, denn er lĂ€uft Richtung TĂŒr und winselt dort vielleicht sogar. Dann gehst Du ein paar Mal mit dem Hund schnell raus und schon sollte Dein Hund das System verstanden haben.

Die Pads sind extrem saugstark und binden den Urin komplett. Mit einer passenden Halterung ist das Hundeklo nicht nur stabil, sondern sieht auch noch ganz ok aus und der Hund kann das Pad nicht zerfetzen. Die Pads bekommst Du hier:

Puppy Potty Hunde WC – 49.5 x 39.5 x 4 cm*

hund-pinkelt-auf-welpen-pad

WIE BEKOMME ICH DEN URIN AUS DEM TEPPICH, VON DER COUCH ODER AUS DEM BETT?

Ich habe mit einem speziellen Reinigungsmittel sehr gute Erfahrungen gemacht: BactoDes*. Dieses Mittel ist ein Geruchsneutralisierer, der durch Mikroorganismen den NĂ€hrboden fĂŒr Bakterien und Pilzen vernichtet. Das Produkt ist zudem biologisch und fĂŒr Dein Haustier und fĂŒr Dich selbst auch nicht gefĂ€hrlich. Es ist sehr wichtig, alle UrinrĂŒckstĂ€nde aus Textilien zu entfernen, weil ansonsten GeruchsrĂŒckstĂ€nde Deinen Hund immer wieder dazu animieren, weiter in die Wohnung zu pinkeln. Es ist daher unumgĂ€nglich, zu solch ein Mittel zu greifen! Übrigens: der hĂ€ufig genannte Tipp mit Essig oder Wodka funktioniert nicht, es bleiben immer GeruchsrĂŒckstĂ€nde, die zumindest der Hund riecht! 

Übrigens: Du kannst den Hundeurin nicht in allen FĂ€llen mit dem bloßen Auge oder der Nase finden. Kleinste Urinspuren können von Hunden erschnĂŒffelt werden und sie wieder dazu animieren, auf den geliebten Teppich zu pinkeln. Mit einer UV-Lampe* findest Du aber sĂ€mtliche Spuren und kannst diese dann mit dem Spezialmittel reinigen.

bactodes-geruchsneutralisierer
Geruchsneutralisierer – Konzentrat – BactoDes*

HILFT EINE KASTRATION?

Viele Hundehalter fragen sich, ob eine Kastration dabei hilft, den Hund stubenfrei zu bekommen. Folgendes solltest Du dabei beachten:

  • Liegt der Grund des Markierens darin, dass der Hund den „Chef markieren“ möchte, dann kann eine Kastration durchaus was bringen, muss aber nicht zwangslĂ€ufig.
  • Eine Kastration wirkt sich bei jedem Hund individuell und anders aus.
  • Es besteht die Möglichkeit einer chemischen Kastration, um zu testen, ob eine richtige Kastration das Problem lösen kann. Dabei handelt es sich um eine Hormonbehandlung, bei der die sexuellen Triebe außer Kraft gesetzt werden. Frage hier mal Deinen Tierarzt.
  • Eine Kastration kann jedoch auch die Situation unter UmstĂ€nden verschlimmern.
  • Wichtig: Frage Deinen Tierarzt zunĂ€chst und finde den Grund fĂŒr das Markieren heraus. Liegt der Grund nicht in der Rangordnung, so kann eine Kastration wirkungslos bleiben.

WARUM PINKELT MEIN HUND INS EIGENE KÖRBCHEN?

hund-pinkelt-ins-eigene-koerbchen

HĂ€ufig hat man als Hundebesitzer auch das Problem, dass der Hund demonstrativ ins eigene Körbchen macht. Das ist keinesfalls unnormal, sondern kommt sogar in vielen FĂ€llen vor. Es gibt auch GrĂŒnde dafĂŒr.

Meistens ist das Pinkeln in das eigene Körbchen eine Protestaktion des Hundes. Er könnte damit ausdrĂŒcken, dass ihm irgendwas nicht gefĂ€llt. Zu wenig Aufmerksamkeit, falsches oder „langweiliges“ Fressen oder andere Ă€ußere UmstĂ€nde. Wenn Du vielleicht vor kurzem was in der Wohnung / im Haus geĂ€ndert hast, ĂŒberlege, ob es Deinem Hund irgendwie stören könnte.

Ist der Korb neu? Dann kann es auch sein, dass der Hund das Körbchen nicht als seines ansieht, denn er kennt den Geruch nicht und fĂŒhlt sich einfach unwohl. Durch das pinkeln versucht er zum Beispiel, den Geruch zu ĂŒberdecken. In diesem Fall kann es Abhilfe schaffen, eine Ă€ltere Decke Deines Hundes mit in das neue Körbchen zu legen oder ein altes T-Shirt, was Du getragen hast, damit der Hund einen vertrauten Geruch erkennt.

Ist der Korb nicht neu, sondern Dein Hund kennt diesen schon, pinkelt aber dennoch seit kurzem rein? Das kann auch mehrere GrĂŒnde haben.

Vielleicht fĂŒhlt sich Dein Hund mit dem Standort des Körbchens plötzlich nicht mehr wohl, das Pinkeln kann in diesem Falle ein Zeichen dafĂŒr sein, dass sich Dein Hund nicht sicher im Körbchen fĂŒhlt. Ein deutliches Zeichen ist es, wenn Dein Hund das am Tag macht. Hast Du andere Hunde oder vielleicht Katzen? Vielleicht hat sich die Katze wĂ€hrend der Abwesenheit Deines Hundes im Korb gemĂŒtlich gemacht und der Hund reagiert mit Pinkeln als Zeichen des Revier-Markierens darauf.

Wenn Du Deinen Hund neu hast und er von Anfang an in das eigene Körbchen gepinkelt hat, ist das ein Anzeichen dafĂŒr, dass Dein Hund das beim ZĂŒchter oder bei der „Aufzucht-Familie“ gelernt hat, in geschlossenen RĂ€umen in eine Vorrichtung zu pinkeln, zum Beispiel in ein Katzenklo. Wenn Du Dir nicht sicher bist, frag doch nochmal dort nach, wo Du Deinen Hund her hast. In diesem Fall musst Du Deinen Hund nochmal von Grund auf stubenrein zu bekommen.

HUND PINKELT INS FREMDE KÖRBCHEN ODER IN FREMDE WOHNUNGEN

hund-pinkelt-ins-fremde-koerbchen

Oftmals ist das Problem auf ein solches, dass der Hund nicht ins eigene Körbchen oder in die eigene Wohnung pinkelt, sondern gezielt ins fremde Körbchen oder in die fremde Wohnung – das kann folgende GrĂŒnde haben:

    • Dein Hund markiert das Revier und will somit dem zeigen, dass er der Boss ist.
    • Dein Hund kann nicht unterscheiden, was ihm gehört und was nicht.
    • Dein Hund ist verunsichert, fĂŒhlt sich nicht wohl oder hat sogar Angst in der „fremden“ Umgebung.

BewÀhrt hat sich in vielen FÀllen folgendes Vorgehen:

  • PlĂ€tze mit deutlichem Abstand voneinander trennen, Platz des „Pinklers“ etwas isolieren.
  • Bei Besuch in fremder Wohnung: Kleine Decke vom Hund mitnehmen, der Hund erkennt durch den Geruch, dass der Platz seiner ist.
  • In der Erziehung sollte dem Hund klar gezeigt werden, wo sein Platz ist. Du solltest in diesem Fall darauf verzichten, den Hund mit auf die Couch, ins Bett oder an unterschiedlichen PlĂ€tzen ruhen zu lassen, ein fester Platz sollte es sein.

HUND PINKELT INS BETT/KÖRBCHEN, WENN ER ALLEINE IST

hund-pinkelt-ins-bett

In vielen FĂ€llen kommt es zum sogenannten „einsamen pinkeln“. In diesem Fall pinkelt der Hund ins Bett, weil/wenn er alleine ist. Wenn er pinkelt, ist es ein Anzeichen fĂŒr Stress. Dieser Stress entsteht beim Hund, weil er denkt, dass Du alleine nicht zurecht kommen wĂŒrdest, er macht sich sozusagen sorgen – und das schlĂ€gt auf die Blase. Es kann aber auch sein, dass der Hund, wenn er denn alleine ist, Angst hat. Beide FĂ€lle zeugen von zu starker Fokussierung deinerseits auf den Hund. Folgt Dein Hund Dir zu Hause auf Tritt und Schritt? Liest Du Deinem Hund jeden Wunsch von den Lippen ab? Reagierst Du immer und stĂ€ndig auf Dinge, die Dein Hund tut? Dann solltest Du das vielleicht ein wenig einshrĂ€nken. Sorge zum Beispiel dafĂŒr, dass Dein Hund Dich nicht immer verfolgt, schließe auch mal die TĂŒr hinter Dir. Versuche auch mal bewusst Deinen Hund zu ignorieren, wenn er Dich anguckt und bettelt oder einfach irgendwas möchte. Halte nicht alle 2 Sekunden Augenkontakt zu Deinem Hund. Sorge dafĂŒr, dass Dein Hund das GefĂŒhl bekommt, dass Du auch im Fall der FĂ€lle ohne ihn zurecht kommen wĂŒrdest. Wenn Du nur fĂŒr kurze Zeit Deinen Hund alleine lĂ€sst, kannst Du es auch versuchen durch Ablenkung zu unterbinden. Ich habe zum Beispiel sehr gute Erfahrungen mit Snack-Balls* gemacht. Mit solchen kann der Hund spielen und es kommen als Belohnung immer kleine Leckerlis heraus. Das funktioniert nicht bei jedem Hund, aber meiner Erfarhung nach zumindest bei den meisten. NatĂŒrlich könnte aber auch eine Hundebetreuung oder ein Gassi-Service fĂŒr Abhilfe schaffen.

HUND PINKELT NUR EINMAL ODER ZWEI MAL AM TAG

hund-pinkelt-nur-einmal-am-tag

Viele Hundehalter haben auch dieses Problem: Der Hund pinkelt nur einmal oder maximal zwei Mal am Tag, obwohl er in der Vergangenheit viel öfter gepinkelt hat. Folgende Ursachen können dieses PhÀnomenen auslösen:

  • Dein Hund trinkt zu wenig. Hat Dein Hund genĂŒgend Wasser zum Trinken zur VerfĂŒgung? Der Wassernapf sollte immer voll sein.
  • FĂŒtterst Du Deinen Hund mit Tockenfutter? Qualitativ schlechtes Trockenfutter kann dazu fĂŒhren, dass zu viel FlĂŒssigkeit gebunden wird und Dein Hund eigentlich mehr FlĂŒssigkeit benötigt, als er aufnimmt. Trockenfutter sollte auch immer einen gewissen Feuchte-Anteil besitzen. Ein gutes Hundefutter hat zudem wenig Ballaststoffe und einen hohen NĂ€hrstoffgehalt.
  • Dein Hund fĂŒhlt sich in der Umgebung, wo er pinkeln soll, nicht wohl. Wenn Du einen Garten hast, kann es sein, dass dort Katzen oder andere Tiere herumlaufen? Ist Deine Gassi-Route vielleicht nicht ideal fĂŒr Deinen Hund? Probiere doch mal aus, ob Dein Hund woanders mehr pinkelt.
  • Gerade Ă€ltere Hunde haben oftmal Probleme mit den Nieren. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch Dein Hund davon betroffen ist. Zur KlĂ€rung solltest Du in jedem Fall auch Deinen Tierarzt zu Rate ziehen.
  • Wenn Dein Hnd lĂ€ufig ist, dann pinkelt er deutlich mehr (markieren). Vielleicht ist Momentan diese Phase vorbei?
  • Wenn Dein Hund immer so wenig pinkelt und es auch immer so gemacht hat, denn ist es mit großer Wahrscheinlichkeit genau so gewollt. Einige Hunde kommen damit aus, ein oder zwei Mal am Tag zu pinkeln. Das ist von Hund zu Hund unterschiedlich.

HUND PINKELT TRÖPCHENWEISE

hund-pinkelt-troepfchenweise

Wenn Du bei Deinem Hund beobachten konntest, dass er tröpchenweise pinkelt, und das zum Beispiel auch beim Gehen oder Stehen, dann kann dies ein Indiz auf eine Erkrankung der Blase sein. HĂ€ufig ist dies ein Symptom fĂŒr eine klassische BlasenentzĂŒndung. Es kann aber auch sein, dass der Hund Struvitsteine bzw. Harnsteine hat. In beiden FĂ€llen ist eine Behandlung durch den Tierarzt unabdingbar. Bei RĂŒden kann es zudem sein, dass er gelegentlich aus dem Penis tropft. Die Tropfen sind dann meistens milchig und gelb-grĂŒn. Dies könnte ein Indiz fĂŒr ein sogenanntes Vorhautkatarrh sein, umgangssprachlich auch Hundetripper genannt. Auslöser hierfĂŒr kann zum Beispiel schon das Schwimmen in einem See oder einem Fluss sein. Auch in diesem Fall solltest Du Deinen Tierarzt aufsuchen. Allerdings kann das tröpchenweise Pinkeln auch eine harmlose Ursache haben, denn einige Hunde markieren tröpfchenweise ihr Revier.

HUND PINKELT AUS TROTZ UND PROTEST

hund-pinkelt-aus-trotz

Eine der hĂ€ufigsten Ursachen fĂŒr das Pinkeln ist das Pinkeln aus Trotz oder aus Protest. Anders als bei dem Pinkeln aufgrund von Einsamkeit Ă€ußert sich das Urinieren hier als eine Art Rache. Ursprung ist immer eine Situation oder ein Verhalten des Herrchens, welcher der Hund so nicht akzeptieren möchte.

Durch das Pinkeln möchte der Hund zeigen: „das gefĂ€llt mir nicht!“. Oftmals kann man so eine Trotzreaktion erkennen, wenn ein zuvor Einzelhund einen weiteren Hund vorgesetzt bekommt. In solchen FĂ€llen hilft es nur, dem Hund klar verstehen zu geben, dass er weiterhin in der Rudelordnung vor dem neuen Hund steht. Das gelingt zum Beispiel dadurch, dass man dem „ersten“ Hund auch zuerst das Fressen gibt, dass man ihn zuerst anleint oder auch zuerst ruft.

Eine weitere Ursache ist Trotzpinkeln durch Langeweile. Hunde, die geistig(!) unterfordert sind, neigen hĂ€ufiger dazu in die Wohnung zu pinkeln. In solchen fĂ€llen sollte man sich was einfallen lassen, dem Hund eine Aufgabe geben. Eine gute Möglichkeit dies zu tun sind zum Beispiel Geschicklichkeitsspiele / Strategiespiele fĂŒr den Hund, bei denen er vor der Herausforderung steht, ein oder mehrere Leckerlies zu finden. Das fordert und fördert Deinen Hund enorm und kann ggf. das Trotzpinkeln eindĂ€mmen.

HUND PINKELT ANDERE HUNDE ODER MENSCHEN AN

hund-pinkelt-andere-hunde-und-menschen-an

Ein weit verbreitetes PhĂ€nomen ist das gegenseitige Anpinkeln von Hunden oder das Anpinkeln von Menschen. In diesen FĂ€llen nutzt Dein Hund das Pinkeln als Kommunikationsinstrument, denn er sendet ein ganz klares Unterordnungssignal. Richtig, Dein Hund pinkelt andere Hunde oder Menschen an, um zu zeigen, dass er sich unterordnet. Oft geschieht das bei mĂ€nnlichen Hunden im Alter zwischen wenigen Monaten bis zu 2 Jahren. Das Ganze nennt man dann „Submissive Urination“. TatsĂ€chlich wĂ€re es jetzt in diesem Moment genau falsch, den Hund fĂŒr das Anpinkeln zu bestrafen, denn dass passiert genau das, was das Pinkeln ausgelöst hat: Dein Hund verliert weiter an Selbstbewusstsein, weil er denkt, er habe was falsches gemacht; und das möchte er nicht! Richtig wĂ€re es daher, Deinen Hund nach solch einer Aktion zu stĂ€rken.

Aber Du solltest ihn auch nicht fĂŒr die Aktion loben, sondern selbstbewusst und frontal (am besten vorbeugen und in die Augen schauen) ein klares und verstĂ€ndliches „Pfui“ rufen und den Hund aus der Aktion rausholen, indem Du ihn ablenkst. Das erreichst Du z.B. durch ein, zwei Kommandos wie Sitz und Platz. HierfĂŒr lobst Du Deinen Hund dann umfĂ€nglich! Weiter solltest Du an dem Selbstbewusstsein Deines Hundes arbeiten. Vergiss nicht fĂŒr gute Taten stĂ€ndig zu loben, und sei auch nicht zu streng mit Deinem Hund, zu viel Disziplin und Ordnung kann ebenfalls zur Unsicherheit Deines Hundes beitragen!

HUND PINKELT STÄNDIG ALLES AN (MARKIERT)

hund-pinkelt-draussen

Vielleicht kennst Du das Problem, dass Dein Hund beim Spazierengehen oder auch in der Wohnung alles anpinkelt. Das Problem taucht i.d.R. bei RĂŒden auf. Das StĂ€ndige Anpinkeln kann dabei als Markieren gedeutet werden. Wenn Dein RĂŒde stĂ€ndig alles markiert bzw. anpinkelt, so ist dies wohl hormonell bedingt. Das Markieren ist dann das Revierverhalten Deines Hundes oder das Anlocken potenzieller Sexualpartner. In den allermeisten FĂ€llen ist das Markieren jedoch rein instinktgesteuert. Es kann sein, dass der Hund aus Ängstlichkeit oder Unsicherheit heraus markiert. Im ersten Schritt gilt also herauszufinden, wieso der Hund markiert. Da Du Deinen Hund selbst am besten kennst, sollte das fĂŒr Dich keine Herausforderung darstellen. Ist Dein Hund eher zurĂŒckhaltend und vorsichtig, ist das Markieren als Unsicherheit zu deuten, ist Dein Hund eher aufgedreht und aufgeschlossen, so kann das Markieren als Revierverhalten und Dominanzverhalten eingestuft werden.

GrundsĂ€tzlich stellt eine Kastration bzw. Sterilisation die beste Möglichkeit dar, das Markieren zu unterbinden. Eine hundertprozentige Garantie, dass das Problem danach behoben ist, gibt es allerdings nicht. Man sollte, wenn man sich dazu entscheidet, nicht all zu lange abwarten. Denn je eher die Kastration erfolgt, desto grĂ¶ĂŸer sind nach herrschender Meinung die Erfolgsaussichten. Eine alternative Möglichkeit ist jedoch auch das Unterstreichen, dass Du der RudelfĂŒhrer bist. Nutze positive VerstĂ€rkung, lobe Deinen Hund aktiv, aber mache Deinem Hund auch in angemessenen Situationen klar, dass Du der Chef im Ring bist. Schaffe Routinen, geh als erster durch die TĂŒr, wenn ihr nach Hause kommt, weise Deinem Hund feste PlĂ€tze zu usw. Halte Deinen Hund von Dingen fern, die er hĂ€ufig markiert. Schreite ein, wenn Dein Hund anfĂ€ngt an ungewĂŒnschten Stellen zu markieren. Zeige deinem Hund aber auch gewĂŒnschte Stellen zu Markieren, an denen er markieren soll und lobe ihn dann (zum Beispiel an BĂ€umen). Wichtig ist auch, dass Du in der Wohnung markierte Stellen grĂŒndlichst reinigst (siehe hierzu den Punkt Reinigung auf dieser Seite!). Weitere GrĂŒnde fĂŒr das Markieren können sein: gesundheitliche Probleme (mit dem Tierarzt abklĂ€ren), Trennungsangst, Verhaltensstörungen (insbesondere UnterwĂŒrfigkeit oder Kontaktprobleme) oder mangelndes Sozialverhalten.

HUND PINKELT NACH DEM / TROTZ GASSI-GEHEN IN WOHNUNG?

hund-pinkelt-nach-gassi-gehen-in-wohnung

Du gehst großzĂŒgig mit Deinem Hund Gassi und trotzdem fĂ€llt ihm nach dem Spaziergang nichts besseres ein, als direkt in die Wohnung zu pinkeln? Und das, obwohl Du ja gerade erst draussen warst und er alle Zeit der Welt gehabt hĂ€tte? Dieses Problem kann mehrere Ursachen haben:

  • Ist Dein Hund noch recht jung oder sogar ein Welpe: dann kommt dies hĂ€ufig vor. Junge Hunde sind oftmals so aufgeregt und abgelenkt beim Gassigehen, dass sie glatt vergessen zu pinkeln. Hier bewĂ€hrte es sich oft, einfach mal bewusst 5 oder auch 10 Minuten an einer Stelle zu verweilen. Dann hat der Hund nĂ€mlich alles „abgecheckt“ und erinnert sich vielleicht daran, noch etwas zu erledigen. Loben nach jedem Pinkeln solltst Du nicht vergessen. Gerade in den ersten Lebensmonaten solltest Du so oft wie möglich mit dem Hund rausgehen, wenn möglich alle 1 bis 2 Stunden. Vor allem aber nach dem Spielen, Essen und Trinken (dann aber ohne Toben) sowie nach dem Schlafen.
  • Dein Hund könnte Angst haben: Das merkst Du u.a. an angelegten Ohren oder auch an angezogener Rute. In dem Fall ist dem Hund unwohl. Vielleicht hat er hier mal was fĂŒr ihn schlimmeres erlebt (und das musst Du gar nicht bewusst wahrgenommen haben). Sollte Deinem Hund unwohl sein, wird er vermutlich auch nicht lösen. Von daher ist es empfehlenswert, mal eine komplett andere Route auszuprobieren.
  • Deinem Hund ist langweilig: Hunde reagieren hĂ€ufig auf Langeweile mit Trotz. Wenn ein Hund seine Gassirunde langweilig findet, weil Du immer den gleichen Weg gehst, dann kann genau dies passieren. Aus Trotz pinkelt er nicht beim Gassi-Gehen, sondern danach in die Wohnung. Du solltest in diesem Fall Deine Touren variieren.
  • Dein Hund hat nicht genĂŒgend Versteckmöglichkeit: Das ist bei meinem Hund ein großes Problem. Er macht kein GeschĂ€ft vor meinen Augen. Er möchte gerne seine Ruhe haben. Und die findet er nur in dicht bewachsenem GebĂŒsch. Probiere also mal aus, deinen Hund mehr FreirĂ€ume zu schenken.
  • Tritt das Problem plötzlich auf und hört nicht auf? – Eventuell leidet Dein Hund auch unter gesundheitlichen Problemen wie einer BlasenentzĂŒndung oder Ă€hnlichem. Solltest Du alle anderen GrĂŒnde ausgeschlossen haben, solltest Du einen Tierarzt zur Kontrolle aufsuchen.


So gehst Du vor, wenn Dein Hund nach dem Gassi-Gehen direkt in die Wohnung gepinkelt hat: nicht hochheben, nicht schĂŒtteln oder sonstiges. Ein unmissverstĂ€ndliches „Nein“. Entsprechende Stellen grĂŒndlich reinigen, um den Hund nicht mit GerĂŒchen zu bestĂ€rken. Sobald Du merkst, dass Dein Hund nach dem Gassi-Gehen in der Wohnung wieder zu einer bestimmten Stelle rennt, nimm ihn und geh wieder mit ihm raus.

WAS BRINGEN HILFSMITTEL / MEDIS?

hund-pinkelt-nahrungsergaenzung

Man findet im Internet einige Meinungen zu NahrungsergÀnzungsmittel. Man geht davon aus, dass der Hund gestresst oder angespannt ist. NahrungsergÀnzungsmittel sollen den Hund beruhigen. Als oraler Wirkstoff in Form von Tabletten wird Telizen oder ZylkÚne empfohlen.

Ich persönlich halte nichts von Beruhigungsmittel in Form von Tabletten. Ich möchte meinen Hund einfach nicht mit Medikamenten vollpumpen, auch wenn diese vielleicht pflanzlich sein sollten. Etwas anders denke ich ĂŒber den Einsatz von Duftstoffen. Es gibt das sogenannte Adaptil*, ein ZerstĂ€uber, der eine synthetische Nachbildung eines natĂŒrlichen Beruhigungspheromons in die Luft blĂ€st. Dieses soll das Wohlbefinden des Hundes steigern, insbesondere in Stresssituationen. Dazu zĂ€hlen z.B. Unwetter (Gewitter), Silvester oder wenn der Hund alleine ist. Ich habe das Produkt getestet und konnte ganz gute Ergebnisse erzielen. Es sei dabei erwĂ€hnt, dass das Zeug kein Wundermittel ist. Schwerwiegende FĂ€lle kann man damit nicht auf wundersame Weise heilen. Aber es dient definitiv als UnterstĂŒtzung. Hast Du also einen Hunde, der aufgrund von Angst und Stress in die Wohnung pinkelt (z.B. immer nur wenn er alleine ist), dann ist das Adaptil definitiv mal einen Versuch wert.

DEIN HUND PINKELT NACHTS IN DIE WOHNUNG?

hund-pinkelt-nachts

In einigen FĂ€llen kommt es dazu, dass Hunde nachts in die Wohnung pinkeln. Auch mit diesem Problem stehst Du nicht alleine dar. Viele Hunde zeigen ein solches Verhalten. Es kann dabei folgende Ursachen haben:

  1.  Du gehst das letzte Mal vor dem Schlafengehen „zu frĂŒh“ mit dem Hund raus. Achte darauf, dass Du ca. eine Stunde vor dem Zubettgehen mit dem Hund nochmal rausgehst.
  2.  Arbeitest Du im Schichtdienst? Manchmal kommt es vor, dass sich Dein Hund an Deinen Tagesrhytmus anpasst. Wenn dieser stĂ€ndig zwischen FrĂŒh- /und SpĂ€tschicht bzw. Nachtschicht wechselt, kann das den Hund unter UmstĂ€nden verwirren. Umso wichtiger ist es in diesen FĂ€llen feste Rituale einfĂŒhrst und feste Gassizeiten. Eventuell kannst Du auch einen Nachbarn oder Familie fragen, ob diese mit dem Hund zu einer festen Zeit rausgehen.
  3. Auch Protestpinkeln ist eine Möglichkeit. Hast Du Deinen Hund vor kurzem aus dem Schlafzimmer verbannt? Dann kann das die Antwort des Hundes sein. Hier hilft meiner Meinung nach nur Folgendes: keine Bestrafung, da der Hund schon unter der Situation leidet. Im Gegenteil dazu solltest Du dem Hund tagsĂŒber erstmal ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken als ĂŒblich. Wichtig ist auch, den Pinkelort zu desinfizieren, damit man dem Hund oder der HĂŒndin nicht das Signal gibt, dass es sein / ihr „Revier“ ist (siehe hier).
  4. Hast Du etwas in der Wohnung verĂ€ndert? Neues Körbchen, neue Möbel, frisch renoviert, neuer Lebenspartner? Einige Hunde reagieren mit Angst oder Verwirrung auf kleinere VerĂ€nderungen in ihrem Umfeld. Fremde GerĂŒche können Anspannung beim Hund hervorrufen. 
  5. Eine Krankheit wie eine BlasenentzĂŒndung kann auch nicht ausgeschlossen werden, sollten die anderen GrĂŒnde nicht zutreffen.

Hinweis: Diese Seite ersetzt keine veterinĂ€re Beratung. Im Zweifel suche bitte Deinen Tierarzt auf fĂŒr weitere Informationen.
Copyright © Hund-pinkelt.de 2015-2020
Weitere Seiten: Katze-pinkelt.de – Hund-kratzt-sich.de – Hund-pupst.de – Kind-schlaeft-nicht.de
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst Du dem zu.

DatenschutzerklÀrung
Impressum

1 Anwort auf „Hund pinkelt“

Hallo Tim, mein Hund pinkelte plötzlich als wir uns noch eine Katze angeschafft haben. Letztendlich war es Revierverhalten. Da mein Hund eh kein DeckrĂŒde sein sollte, haben wir uns dann fĂŒr eine Kastration entschieden. Stellte sich als richtige Entscheidung heraus, da unser Hund jetzt glĂŒcklicher und ruhiger ist. Unser Tierarzt meinte auch, dass ihm das ein lĂ€ngeres Leben bescheren könnte. Und er versteht sich mittlerweile sogar mit unserer Katze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei der Kommentarfunktion werden Daten (Name, Email und ggf. Website) auf meinem Server gespeichert. Die IP Adresse nicht. Du kannst jederzeit die Löschung beantragen.